2014 – Algarve und Lissabon

Das Licht ist wie an der Côte d'Azur, vor allem am Spätnachmittag und abends. Dunkelgrüne dichte schattenspendende Schirmpinien, die oben am Schirmdach von der Sonne aufgehellt sind, dazwischen hellbeige Wege und Felsformationen, dunkelblaues Wasser und drüber hellblauer Himmel. Alle diese Farben finden sich wieder auf den Kacheln und der Keramik der Töpfer.

In Lissabon findet man viel beeindruckende Architektur, beeindruckt war ich vor allem vom zweistöckigen Kreuzgang des Mosteiro dos Jéronimos de Belém.

Gefunden habe ich im "Nachtzug nach Lissabon" von Pascal Mercier eine originelle Definition zu "Kitsch":
"Kitsch ist das tückischste aller Gefängnisse ... Die Gitterstäbe sind mit dem Gold vereinfachter, unwirklicher Gefühle verkleidet, sodaß man sie für Säulen eines Palastes hält."

cursor_active